Mobility übernimmt Catch a Car vollständig

31. Januar 2019 10:49

Rotkreuz ZG - Das Carsharing-Unternehmen Mobility erhöht seinen Anteil an der Firma Catch a Car auf 100 Prozent. Gleichzeitig verkauft Mobility ihr Aktienpaket an sharoo an die AMAG Gruppe.

Die Firma Catch a Car ist neu vollständig im Besitz von Mobility. Bisher hat das Unternehmen einen Anteil von 45,5 Prozent an Catch a Car gehalten. Nun hat es auch die Anteile von der AMAG und Allianz übernommen. Die AMAG werde weiterhin als Fahrzeuglieferant für Catch a Car tätig sein und Allianz bleibt Versicherungspartner. Über die Kaufsumme haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Catch a Car setzt auf ein sogenanntes Freefloating-Modell. Bei diesem können die Nutzer ein Fahrzeug für kurze Zeit mieten und können es später an einem anderen Ort abstellen. Bei Mobility-Angeboten müssen Autos dagegen nach der Nutzung immer zum selben Parkplatz zurückgebracht werden.

Mobility will das Angebot von Catch a Car noch 2019 in ihr Angebot integrieren und allen Mobility-Nutzern zugänglich machen. „Als Einzellösung waren die Freefloating-Autos nicht rentabel genug“, erklärt Mobility-Geschäftsführer Roland Lötscher.

Gleichzeitig verkauft Mobility ihr Aktienpaket an der Carsharing-Plattform sharoo an die AMAG, wie aus einer separaten Mitteilung der AMAG hervorgeht. Die 2014 aus der Migros-Tochter m-way ag ausgegliederte Firma befindet sich damit im Besitz von Migros, Mobiliar und AMAG. ssp

Aktuelles im Firmenwiki