Mobility bietet flexiblen Standort an

06. Juni 2017 13:04

Luzern - Der Carsharinganbieter Mobility lanciert mit „Mobility-Flex“ ein neues Angebot. Dabei können Firmen, Gemeinden oder Wohnüberbauungen einen eigenen Carsharingstandort platzieren.

Mobility-Flex richtet sich an Unternehmen, Gemeinden und Immobilienverwaltungen, wie Mobility in einer Medienmitteilung erklärt. „Mit Mobility-Flex können rechtliche Personen einen Carsharingstandort eröffnen, wo auch immer sie möchten“, wird dazu Unternehmenssprecher Patrick Eigenmann in der Mitteilung zitiert. Diese rechtlichen Personen müssten lediglich den Parkplatz stellen, während Mobility „Fahrzeugbeschaffung, Versicherungen, Buchungssystem und Reinigung“ übernimmt, wie Eigenmann erläutert.

Die Kosten für den Auftraggeber richten sich dabei nach der Nutzung. Er wählt aus dem Angebot von Mobility Fahrzeugkategorien und bezahlt eine entsprechende Jahrespauschale. Die Fahrzeuge stehen beispielsweise den Mitarbeitenden des Auftraggebers aber auch anderen Mobility-Kunden zur Verfügung. Mobility erstattet dem Auftraggeber die Nutzungsgebühren seiner Mitarbeiter beziehungsweise Mieter und 75 Prozent der Gebühren anderer Mobility-Kunden. So reduzieren sich die Kosten für den Auftraggeber, wenn der Standort über eine hohe Nutzung verfügt. Zudem kann er die Fahrzeuge in bestimmten Zeiträumen blockieren. jh

Aktuelles im Firmenwiki