MiSANTO und Adecco haben Testkonzept für Firmen

15. März 2021 14:02

Frauenfeld/Zürich - Die Adecco Gruppe Schweiz und das Thurgauer Gesundheitsunternehmen MiSANTO haben gemeinsam eine Teststrategie etwa für Belegschaften entwickelt. Sie werde helfen, Freiheiten schneller wiederzugewinnen.

Die Adecco Gruppe Schweiz und MiSANTO spannen zusammen. Gemeinsam unterstützen sie Unternehmen bei ihrem Weg aus der Corona-Krise. Im Rahmen ihres Testkonzepts bieten sie laut einer Medienmitteilung an, Mitarbeitende zu testen.

Die Tests finden mittels Schnelltests durch geschultes medizinisches Personal von MiSANTO vor Ort statt. Alternativ können auch zuhause Spucktests selbst durchgeführt werden. Beide Unternehmen stellten dabei den reibungslosen Testablauf sicher. Dabei komme auch die MiSANTO-Diagnose-App zum Einsatz.

„Wir erhalten von Unternehmen ausschliesslich positive Rückmeldungen, denn Testen schafft Sicherheit und Vertrauen“, so Prof. Dr. med. Thomas Krech, CEO und Medizinischer Leiter von MiSANTO. „Und genau das brauchen wir jetzt.“ Er sei überzeugt, „dass eine systematische, breit angelegte Teststrategie es uns als Schweiz erlauben wird, schneller aus der Krise zu kommen.“

Dass der Bund am vergangenen Freitag entschieden habe, eine proaktive Teststrategie finanziell zu unterstützen, freue Adecco sehr, erklärt die Geschäftsführerin des Personalvermittlers, Monica Dell'Anna. „Nur mittels einer gemeinsamen Anstrengung schaffen wir es, schnell aus der Krise zu kommen. Wir sind stolz darauf, zusammen mit MiSANTO einen wichtigen Beitrag dazu zu leisten.“ mm

Mehr zu Beschäftigung

Aktuelles im Firmenwiki