Million Stars Hotels zeigen Gästen die Sterne

02. Juli 2020 15:34

Chur - Schlafen unterm Sternenzelt ist ab sofort nicht nur für Waldläufer und Naturburschen im Freien möglich. Das Projekt „Million Stars Hotel“ bietet auch in Graubünden Zimmer an, die alle den freien Blick auf die Sterne aus dem Bett bieten.

Bevor es in diesem Sommer möglich wurde, ein Bett unterm Sternenzelt zu buchen, war eine längere Vorbereitung nötig. Die nationale Tourismus-Marketingorganisation Schweiz Tourismus schrieb das Projekt 2019 aus. Eine Fachjury wählte im Februar 2020 aus mehr als 100 Bewerbungen die besten Angebote aus, heisst es in einer Medienmitteilung. Voraussetzung war in jedem Fall der freie Blick auf den Sternenhimmel aus dem Bett. Dabei kamen eine Reihe origineller Angebote zum Zug. In Graubünden übernachten Gäste zum Beispiel in der „Tiny House Gondel“ auf dem Piz Nair bei St.Moritz, wie Graubünden Ferien informiert.

Aus einer ausrangierten Seilbahngondel ist in unzähligen Stunden Handarbeit eine hochwertige Unterkunft mit Doppelbett, kleiner Küche und 360-Grad-Rundumblick gebaut worden – auf über 3000 Metern Höhe. In der ehemaligen Sternwarte Randolins am Suvretta-Hang über St.Moritz wurde die Kuppel für das „Million Stars Hotel“ zu einem exklusiven Zimmer hergerichtet.

Auf der Alp Somtgant oberhalb von ist ein Tgamon - so wird dort ein Heuschober genannt – zum Sternenhotel umgebaut worden. Früher diente er mit festem Dach den Bauern zur Übernachtung. Jetzt wurde ein Glasdach für die Übernachtung mit Blick auf die Sterne eingezogen. Aber es geht noch rustikaler. In der Nähe von Chur, der ältesten Stadt der Schweiz, wartet ein Outdoor-Bett in einem Garten nahe einem Haus mit parkähnlichem Umschwung auf Sternengucker. gba

 

Aktuelles im Firmenwiki