Migros lanciert Sammel-Label für Nachhaltigkeit

07. August 2018 14:12

Zürich - Die Migros führt ein einheitliches Label für nachhaltige Produkte ein. Damit will die Detailhändlerin gegen den Label-Dschungel vorgehen. Mit „M-Check“ werden neu Nachhaltigkeitsleistungen bei Anbau, Lieferkette oder Verpackung gekennzeichnet.

Ökologische und soziale Aspekte werden für Konsumenten immer wichtiger. Damit haben auch entsprechende Produkt-Label seit den 90er Jahren stark zugenommen, wie die Migros in einer Mitteilung schreibt. Mittlerweile sind es so viele geworden, dass Konsumenten nicht mehr alle Label kennen und nicht wissen, wofür diese stehen. In diesem Label-Dschungel will Migros nun mehr Übersicht schaffen und lanciert dafür das Sammel-Label „M-Check“.

„M-Check“ wird einer Mitteilung zufolge die Informationen von verschiedenen Nachhaltigkeitsstandards zusammenfassen. Das Label wird alle nachhaltigen Produkte kennzeichnen und mit verschiedenen Symbolen versehen, welche die genauen Nachhaltigkeitsleistungen der jeweiligen Produkte aufweisen. Als Beispiel: Beim Migros Kult-Eistee wird ausgewiesen, dass er aus „verantwortungsvollem Tee-Anbau“ stammt und aus „rezykliertem Verpackungsmaterial“  besteht. Möchte ein Konsument noch mehr Hintergrundinformationen erfahren, kann er dies im Internet tun.

Die Migros betont, dass hinter dem M-Check immer ein unabhängiger Standard oder ein durch Dritte geprüftes Nachhaltigkeitsprogramm stehen werde. Die Produkte mit dem neuen Label sollen nun schrittweise eingeführt werden. ssp

Aktuelles im Firmenwiki