Migros Bank setzt auf Sonect

13. Januar 2020 15:00

Zürich - Die Migros Bank bietet ihren Kunden die Möglichkeit an, Bargeld über den virtuellen Bancomaten von Sonect zu beziehen. Durch die Partnerschaft mit dem Zürcher Fintech-Start-up verdoppeln sich die Standorte zum Bargeldbezug der Migros Bank.

Nutzer der Sonect App können sich in Läden, Bars oder Restaurants Bargeld auszahlen lassen. Über die Partnerschaft mit der Migros Bank werden auch deren rund 800.000 Kunden den digitalen Bancomaten des Zürcher Fintech-Unternehmens nutzen können. Die Migros Bank wiederum erweitert über die Zusammenarbeit mit Sonect ihr Netzwerk zum Bargeldbezug um 2300 auf über 4000 Standorte, informiert Sonect in einer Mitteilung. „Wir sind stolz, dass wir mit der Migros Bank eine renommierte Bank für unsere Plattform gewonnen haben“, wird Sonect-CEO Sandipan Chakraborty dort zitiert. „Wir sind uns sicher, dass der zusätzliche Service einen Mehrwert für unsere neuen Kunden sein wird.“

Um Bargeld auch ausserhalb von Migros-Standorten abheben zu können, müssen die Kunden der Migros Bank die Sonect App herunterladen und ihr Migros-Bankkonto hinterlegen. Jeder abgehobene Betrag wird direkt vom Migros-Bankkonto abgezogen. Bis Ende April bleibt der Bargeldbezug für Kunden der Migros Bank kostenlos, ab Mai fallen Gebühren von 99 Rappen pro Transaktion an. Damit bleibe der Bezug von Bargeld über die Sonect App weit unter der üblichen Fremdbankengebühr von 2 Franken, informiert Sonect. hs

Aktuelles im Firmenwiki