Metrohm lädt Fachleute nach Herisau ein

08. Februar 2023 09:43

Herisau AR - Metrohm richtet im Juni sein viertes globales Treffen zur Ionenchromatographie (IC) aus. Dabei wird das vor allem auf die Ionenanalytik spezialisierte Unternehmen in den eigenen Räumen über modernste IC-Anwendungen informieren. Auch die Besichtigung des neuen Demonstrationslabors ist geplant.

Metrohm lädt zu seinem 4. Global User Meeting Ion Chromatography ein. Es wird vom 19. bis 21. Juni in den unternehmenseigenen Räumlichkeiten stattfinden. Der international tätige Hersteller von Präzisionsgeräten für die chemische Analytik ist in der SanktGallenBodenseeArea ansässig und insbesondere auf die Ionenanalytik spezialisiert.

Themen des vorläufigen Programms sind etwa die Steigerung des Probendurchsatzes durch die Metrohm Inline-Probenvorbereitung, Vorbeugung und Fehlersuche sowie Workshops und Präsentationen zur AOF- und AOX-Analytik mittels Combustion-IC. Für die Teilnehmenden wird es den Angaben zufolge Gelegenheit geben, Metrohm-Fachleute aus Forschung und Entwicklung sowie vom Applikationssupport zu treffen und sich mit führenden Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft über die neuesten Anwendungen der Ionenchromatographie auszutauschen. Darüber hinaus ist auch eine Besichtigung der Produktionsstätten und des neuen IC-MS/MS-Demolabors für gekoppelte Systeme vorgesehen.

Wie es weiter heisst, werde die Konferenz etwa zehn Präsentationen von Anwendenden aus der ganzen Welt beinhalten. So wird etwa Bastian Brand, der die Metrohm-Stiftungsprofessur an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften innehat, über Design und Vorbereitung der Ionenchromatographie-Säulen informieren, die Tschechin Michaela Kotalova über Trink-, Ab- und Prozesswasseranalyse mit IC und Jeff Horst von Agri-King in den USA über Kohlenhydrate-Tests für menschliche und tierische Nahrungsmittel. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist gratis, Anmeldungen sind online möglich. mm

Mehr zu Chemie

Aktuelles im Firmenwiki