Metall Zug baut vierten Geschäftsbereich auf

22. Dezember 2017 14:50

Zug - Die Metall Zug Gruppe übernimmt 70 Prozent an der Haag-Streit Holding AG aus Köniz BE. Das Medizintechnikunternehmen soll als vierter Geschäftsbereich des Zuger Industriekonzerns unter eigenständiger Marke firmieren.

Einer Mitteilung der Metall Zug Gruppe zufolge wurde der Kaufvertrag für den Erwerb von 70 Prozent an der Haag-Streit Holding AG bereits unterzeichnet. Über den Kaufpreis haben beide Partner Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion soll innerhalb des ersten Quartals 2018 abgeschlossen werden. 

Haag-Streit ist auf die Produktion von Medizintechnik zur Diagnostik und Chirurgie in den Bereichen Augenheilkunde und Mikrochirurgie spezialisiert. Zudem stellt das Berner Unternehmen Messinstrumente sowie Medizintechnik für die Lungenheilkunde her. 

Die Metall Zug Gruppe will die Neuerwerbung als vierten Geschäftsbereich neben den bereits etablierten Bereichen Haushaltsapparate, Infection Contol und Wire Processing in den Industriekonzern integrieren. „Metall Zug nutzt die Diversität ihrer Geschäftsbereiche bewusst als Quelle für Innovation, internes Benchmarking und Best Practice, ohne dabei die klare Fokussierung der Geschäftsbereiche zu schwächen“, wird Konzern-CEO Jürg Werner dazu in der Mitteilung zitiert. „Mit dem Familienunternehmen Haag-Streit erhält die Metall Zug Gruppe ein profitables viertes Standbein mit ähnlicher Unternehmenskultur, welches die Wachstumsmöglichkeiten der Gruppe stärkt.“ Haag-Streit soll dabei als eigenständige Marke erhalten bleiben. 

Für Walter Inäbnit, Verwaltungsratspräsident und Miteigentümer der Haag-Streit Gruppe, steht laut eigener Aussage die  „die nachhaltige Weiterentwicklung des Unternehmens im Vordergrund“. Die neuen Mehrheitsaktionäre hätten dem Unternehmen zugesichert, „dass nebst dem Erhalt der Marke Haag-Streit und dem Standort Köniz, die Entwicklung des Unternehmens auch über Akquisitionen im Vordergrund stehen wird,“ lässt sich Inäbnit in der Mitteilung zitieren. hs

Aktuelles im Firmenwiki