Maxon lanciert neue Steuerung

01. Dezember 2020 09:55

Sachseln OW - Antriebsspezialist maxon bringt eine neue Generation seiner Motion Controller auf den Markt. Dieser stellt eine kompakte Lösung für Systemdesigner dar, die autarke Roboter oder Shuttle-Systeme entwickeln.

Maxon, der Obwaldner Hersteller von Präzisionsmotoren, stellt einen Mehrachs-Controller für hochdynamische Positionierungsaufgaben vor. Der MiniMACS6-AMP-4/50/10 kann bis zu sechs DC- oder vier BLDC-Motoren präzise ansteuern. Laut einer Medienmitteilung stellt der Controller eine wirtschaftliche und kompakte Lösung für Systemdesigner dar, die autarke Roboter oder Shuttle-Systeme entwickeln. Er komme dort zum Einsatz, wo Lösungen mit speicherprogrammierbarer Steuerung (SPS) zu teuer sind oder die kundenspezifischen Anforderungen nicht erfüllen.

Ein wesentlicher Vorteil der neuen Multi-Achs-Lösung sei die Programmierbarkeit mit der Automatisierungssoftware ApossIDE und der lizenzfreien Motion Control-Library (C-Sprache). Komplette Prozessabläufe könnten auch ohne SPS oder PC autark ausgeführt werden. Der Controller ist ab Anfang 2021 erhältlich.

Sämtliche Neuerungen des Jahres 2020 stellt Maxon in einem Video vor. Als Reaktion auf die abgesagten Messen dieses Jahres lädt maxon Interessierte auch zu einem virtuellen Messebesuch ein. Dabei gebe es auch eine Begegnung mit dem fünften Rover, den die NASA im Juli zum Mars geschickt hat, um dort Bodenproben zu sammeln. Er enthält Präzisionsmotoren von maxon. Laut Unternehmensangaben wurden bei vergangenen Robotermissionen auf dem roten Planeten bereits mehr als 100 Motoren des Obwaldner Unternehmens eingesetzt. mm

Aktuelles im Firmenwiki