Maurer wirbt in Kroatien um EU

02. Dezember 2019 15:16

Zagreb - Bundespräsident Ueli Maurer hat Kroatien besucht. Im Mittelpunkt standen die Beziehungen der Schweiz zur EU, da das Adrialand ab Januar für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt.

Kroatien übernimmt auf Anfang Januar erstmals die EU-Ratspräsidentschaft. Bundespräsident Ueli Maurer hat deshalb am Freitag das Land besucht. In Gesprächen mit Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic, Premierminister Andrej Plenkovic und Parlamentspräsident Gordan Jandrokovic sei deutlich geworden, dass das institutionelle Abkommen der Schweiz mit der EU im nächsten Jahr einen der Schwerpunkte der politischen Agenda bilde, heisst es in einer Mitteilung des Eidgenössischen Departements für Finanzen. Maurer habe darauf hingewiesen, dass sachfremde Verknüpfungen zu vermeiden seien – ein Hinweis auf die ausgelaufene EU-Anerkennung der Äquivalenz der Schweizer Börse.

Präsidentin Grabar-Kitarovic hatte Bern im Juli besucht. In der Schweiz leben laut der Mitteilung 30.000 kroatische Staatsangehörige und weitere 50.000 kroatisch-schweizerische Doppelbürger. stk

Mehr zu Internationale Beziehungen

Aktuelles im Firmenwiki