Mauch bekennt sich zu aktiver Standortpolitik

Corine Mauch will auch in Zukunft neue Unternehmen in Zürich willkommen heissen. „Wir werden auch künftig eine aktive Standortpolitik betreiben und attraktive Rahmenbedingungen für Unternehmen schaffen“, sagt die Zürcher Stadtpräsidentin in einem Interview mit der „NZZ am Sonntag“. „Zürich soll ein Ort für die Wirtschaft der Zukunft werden.“ Mauch zählt dazu Unternehmen aus den ICT- und den Cleantechbranchen, Life Science-Firmen und moderne Produktionsindustrie. „In diesen Bereichen gibt es eine hohe Dynamik, und darauf wollen wir unsere Standortpolitik fokussieren.“ Zürich sei die wirtschaftliche Lokomotive der Schweiz. Das solle so bleiben. „Zürich braucht eine starke und innovative Wirtschaft.“

Mauch rechnet damit, dass die Stadt weiter wächst. Die Zahl der Einwohner sei seit 2008 um 40.000 gestiegen, die der Arbeitsplätze um 50.000. „Zürich muss stark weiterwachsen.“ stk