Masterplan für das grüne Herz von Schlieren ist unterzeichnet

08. April 2022 11:40

Schlieren ZH - Der Stadtrat Schlieren und die reformierte Kirchenpflege haben den Masterplan Grüne Mitte zur Weiterentwicklung des Parks im Zentrum unterzeichnet. Am 14. Juni um 19 Uhr gibt es im Stürmeierhuus einen Informationsanlass dazu.

Der Stadtrat von Schlieren und die reformierte Kirchenpflege haben einen Masterplan zur Weiterentwicklung von Schlierens Grüner Mitte unterzeichnet. Laut Medienmitteilung laden beide am Dienstag, 14. Juni, ins Stürmeierhuus zu einem gemeinsamen Informationsanlass über den Masterplan ein. Es geht um die künftige Ausgestaltung des im historischen Kern Schlierens in den 1980er Jahren realisierten Stadtparks.

Auslöser für den Masterplan waren die Parkerweiterung im Bereich der stillgelegten Badenerstrasse und die geplante Integration des Alterszentrums in den bestehenden Stadtpark. Der Masterplan hat laut der Mitteilung zum Ziel, die Grüne Mitte zu einem zusammenhängenden Parkraum mit vielfältigen Angeboten sowohl im Freiraum als auch in den öffentlichen Gebäuden zu entwickeln.  

Die Erfahrungen mit dem Projekt Pischte 52 sind Anlass, auf der stillgelegten Badenerstrasse eine aktive Zone zu gestalten für Veranstaltungen, Spiel und Sport. Im bestehenden Park sollen dagegen vermehrt Flächen für Ruhe und Erholung bereitgestellt werden.

Der Masterplan dient der Stadt und der reformierten Kirche als Grundlage für alle weiteren Planungsschritte für die nächsten sieben Jahre. In acht Teilprojekten zeigt der Plan Bauvorhaben, Nutzungen, Atmosphären, Prozesse, Finanzierungsbedarf sowie die Etappierung auf. Die Teilprojekte reichen von der Pischte 52 über die Aufwertung der bestehenden Parkflächen zum Nutzungskonzept der öffentlichen Gebäude im Park in Zusammenarbeit mit der reformierten Kirchenpflege, Planung des Alterszentrums und  Ersatz des Kleinkinderspielplatzes, der dem geplanten Alterszentrum weichen muss. gba 

Mehr zu Raumplanung

Aktuelles im Firmenwiki