Marco Martino übernimmt bei economiesuisse in Lugano

10. September 2020 14:05

Zürich/Lugano - Marco Martino wird das Büro Lugano von economiesuisse leiten. Der vormalige Leiter Kommunikation beim economiesuisse-Mitglied und Tessiner Industrieverband AITI tritt die Nachfolge von Alessandra Gianella an.

Die bisherige Leiterin des Büros Lugano von economiesuisse, Alessandra Gianella, habe sich entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen, erläutert economiesuisse in einer Mitteilung zum Wechsel der Leitung des Büros Lugano. Der Wirtschaftsverband hat Marco Martino zum neuen Verantwortlichen für die italienische Schweiz ernannt. „Wir sind überzeugt, dass Marco Martino die Interessen Wirtschaft in der italienischsprachigen Schweiz engagiert vertreten wird – dank seiner Dynamik, seinem ausgezeichneten Beziehungsnetz in Politik und Wirtschaft sowie seinem grossen wirtschaftspolitischen Interesse“, wird Monika Rühl, Vorsitzende der Geschäftsleitung von economiesuisse, in der Mitteilung zitiert.

Der designierte Leiter der Geschäftsstelle Lugano war von 2017 bis Juni dieses Jahres beim Tessiner Industrieverband AITI aktiv. Als Leiter Kommunikation habe er für das economiesuisse-Mitglied AITI unter anderem auch die Arbeitsgruppe Innovation des AITI-Ausschusses geleitet, schreibt economiesuisse. In der Mitteilung streicht der Wirtschaftsverband zudem die Kompetenzen von Martino im politischen System der Schweiz heraus. So habe der studierte Wirtschaftswissenschaftler und Verwaltungsfachmann bereits in jungen Jahren als Gemeinderat und von 2012 bis 2013 als Gemeindepräsident von Melide TI fungiert. hs

Mehr zu Wirtschaftspolitik

Aktuelles im Firmenwiki