Luzern hat neues Zentrum für Künstliche Intelligenz

28. April 2022 09:55

Luzern - In Luzern hat sich unter dem Namen LAC² ein gemeinnütziger Verein zur Förderung Künstlicher Intelligenz (KI/AI) gegründet. Die Lucerne AI Cognitive Community will ein Ökosystem schaffen, das Zugang zu den neuen Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz ermöglicht.

LAC², die Lucerne AI Cognitive Community, hat offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Der offizielle Start fand laut einer Mitteilung auf LinkedIn am 21. April im Rahmen einer Veranstaltung in Luzern statt. Dieses Zentrum für Künstliche Intelligenz ist ein gemeinnütziger Verein. Sein Ziel ist es, Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen dabei zu unterstützen, durch die Anwendung von KI einen Mehrwert zu schaffen.

Darüber hinaus will dieses neue KI-Zentrum laut seiner vor einem Monat lancierten Internetseite angewandte KI-Technologien von Weltklasse bereitstellen und den Zugang dazu erleichtern. Talente sollen angezogen und ein florierendes Ökosystem geschaffen werden. Dieses soll als Brücke zur künftigen Wertschöpfung dienen. Zudem will LAC² als Blaupause für weitere Hubs dieser Art in der Schweiz dienen.

„LAC² arbeitet mit Firmen wie 4th-IR und führenden akademischen Institutionen wie der Hochschule Luzern zusammen, um die Lücke zwischen der Kommerzialisierung und der akademischen Welt zu überbrücken und den Teilnehmenden einen Einblick in die Zukunft der KI zu geben“, wird LAC²-Mitgründer und CEO von 4th-IR, Thomas Gustinis, zitiert.

„Es steht ausser Frage, dass KI die Welt, in der wir leben, weiter verändern wird“, so Dana Brice Smith, der bei LAC² für die strategische Kommunikation verantwortlich und Mitgründer der Moov Airways AG ist. „LAC² schafft in der Zentralschweiz ein florierendes Multi-Stakeholder-KI-Ökosystem, das eine Brücke zur künftigen Wertschöpfung schlagen wird – sowohl für die Wirtschaft als auch für die Gesellschaft." mm

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki