Luxushotel sichert mit HeiQ Virenfreiheit

04. Januar 2021 14:14

Schlieren ZH - Das Luxushotel W Verbier sichert ab sofort mit dem Einsatz des HeiQ Viroblock Ecosystems bei der Reinigung die Virenfreiheit im Hotelbereich. Dazu wurde eine Zusammenarbeit mit der Textiltechnologiefirma HeiQ Materials AG vereinbart.

Das zur Marriott-Kette gehörende Luxushotel W Verbier setzt bei der Reinigung und Instandhaltung der Hotelanlage im Wintersportort Verbier VS auf das von der Schlieremer Technologiefirma HeiQ Materials AG entwickelte Verfahren HeiQ Viroblock Ecosystems. Die Entwicklung ist Gewinner des vor einem Monat verliehenen Swiss Technology Awards.

Das Hotelmanagement hat mit HeiQ und dem Grosshändler für pharmazeutische und medizinische Erzeugnisse, The Medical Supply Company of Switzerland (MSCS), in Verbier dazu eine Kooperation vereinbart. Den Gästen solle damit Schutz vor dem Coronavirus gewährleistet werden.

HeiQ Viroblock ist laut der Medienmitteilung eine weltweit führende antivirale Textil- und Oberflächentechnologie mit der Fähigkeit, Viren und Bakterien mit 99,99-prozentiger Wirksamkeit kontinuierlich zu zerstören.  Es wurde zunächst für die Verwendung bei Gesichtsmasken entwickelt, deren antivirale Schutzeffizienz damit um das bis zu 200-fache erhöht wurde. Inzwischen kann es nicht nur auf Textilien, sondern auch auf anderen porösen und nicht-porösen Oberflächen einen Langzeitschutz gegen Mikroben und Keime sicherstellen.

Das HeiQ Viroblock Ecosystem soll laut der Firmenmitteilung alle häufig berührten Oberflächen keimfrei halten. Dazu dienen regelmässige Oberflächenbehandlungen nach einem Reinigungsprotokoll sowie die Ausstattung des Personals mit HeiQ Viroblock-behandelter Schutzkleidung und tragbarem HeiQ Viroblock-Spray zur erneuten Anwendung zwischen den Reinigungszyklen, wann immer dies erforderlich ist. Diese Massnahmen sollen im Hotel W Verbier Anwendung finden. Gäste, die das Hotel betreten, werden in den Gästezimmern und auf Bildschirmen in den Gemeinschaftsbereichen Hinweise auf das Ökosystem sehen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit HeiQ und glauben, dass das Viroblock Ecosystem der entscheidende Schritt in eine neue Richtung von Sicherheit und Entspannung für unsere Gäste sein wird. Es ist unsere Aufgabe, ihnen die Sorgen zu nehmen und ihnen das Vertrauen und den Komfort zu geben, damit sie ihre Zeit geniessen können“, wird Pierre-Henri Bovsovers, General Manager des W Verbier, zitiert. Und der Mitbegründer und CEO der HeiQ Group, Carlo Centonze: „Antivirale Funktionalität ist definitiv etwas, das wir für alle Arten von Oberflächen in Betracht ziehen sollten, auch wenn die Pandemie vorbei ist. Wir sind bestrebt, dazu beizutragen, die Auswirkungen der Pandemie auf unser Leben, die Wirtschaft und verschiedene Branchen abzumildern.“ gba  

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki