Lugano erhält neues Zentrum für Wissenschaftsvermittlung

04. September 2019 10:51

Lugano - Das Ideatorium der Universität der italienischen Schweiz bekommt einen festen Sitz: Am Samstag wird das neue Zentrum für Wissenschaftsvermittlung in Cadro eingeweiht, einem Quartier von Lugano.

Das Ideatorium der Universität der italienischen Schweiz (USI) bezieht am kommenden Samstag seine neuen Räume in Cadro. Das Zentrum für Wissenschaftsvermittlung bietet Platz für wissenschaftliche Ausstellungen, Werkstätten und Veranstaltungen für Schulen und die Öffentlichkeit. 

An Wochentagen wird es Schulkinder etwa zu Reisen ins Weltall oder zur Erforschung des Gehirns einladen. In Ateliers und Kreativwerkstätten etwa zur Robotik steht die spielerische Annäherung an MINT-Fächer im Vordergrund, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. An Wochenenden ist das Zentrum für alle Besucher geöffnet. Zudem wird es ein Veranstaltungs- und Begegnungsprogramm für alle geben.

Laut einer Medienmitteilung will die USI mit diesem neuen Forum in der Region noch präsenter sein und den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft weiter fördern. Besondere Aufmerksamkeit liegt dabei auf Kindern, Familien und Schulen.

Das Ideatorium der USI bringt schon seit 2005 der breiten Öffentlichkeit die Wissenschaftskultur mittels Begegnungsprogrammen nahe. Doch es verfügt erst über eigene Räume, seit die Stadt Lugano dem Ideatorium die Räume des ehemaligen Gemeindehauses überlassen hat. An der Realisierung dieses Projekts waren neben der Stiftung Science et Cité Lugano auch das Schulamt und vor allem das Bundesprogramm MINT Schweiz beteiligt. Ebenso hätten zahlreiche Stiftungen, lokale Organisationen und Privatpersonen ihren Anteil daran, heisst es in der Mitteilung. mm

Aktuelles im Firmenwiki