Lokalhelden sammeln Millionen ein

Die im Juli 2016 von Raiffeisen gegründete Plattform lokalhelden.ch habe in diesem Jahr Grund zum Feiern, schreibt Raiffeisen in einer Mitteilung. Denn bereits im zweiten Jahr ihres Bestehens hat die Schwarmfinanzierungsplattform für gemeinnützige und nicht-kommerzielle Projekte mehr als 5 Millionen Franken eingesammelt. Damit konnten schweizweit mehr als 300 lokale Projekte mit finanziellen Mitteln ausgestattet werden.

Die Bandbreite der unterstützten Projekte reicht dabei von einer Imker-Ausbildungsstätte für den Bienenzüchterverein über die Finanzierung von Internetseminaren für Senioren bis zur Einrichtung eines Geburtshauses durch Hebammen. Die eingeworbenen Mittel schwanken von wenigen hundert Franken für neue Unihockeybälle bis zu einem sechsstelligen Betrag für die Sanierung eines Dampfschiffs. Zudem kann auf lokalhelden.ch nicht nur Geld, sondern auch Material und sogar Zeit zur Verfügung gestellt werden.

Für Initiatoren und Unterstützer ist die von Raiffeisen eingerichtete Plattform kostenlos. Auf diese Weise kämen „die Spenden vollumfänglich den Projekten zugute“, erläutert Raiffeisen in der Mitteilung. hs