Lötschental bekommt neues Wasserkraftwerk

Mit der vom Wasserkraftwerk Wiler-Kippel erzeugten Energie könne der Strombedarf von rund 2800 Haushalten gedeckt werden, erläutert die BKW in der Mitteilung zum Baustart des Kraftwerks. Seine rund 1,5 Kilometer lange Druckleitung zwischen Wiler und Kippel wird in der Sekunde 12.000 Liter Wasser der Lonza auf zwei Turbinen leiten. Sie können damit jährlich rund 14,4 Gigawattstunden Strom erzeugen.

Umfangreiche Begleitmassnahmen sollen dabei sicherstellen, dass die Lonza auch weiterhin immer genügend Restwasser führt. „Wir verbreitern ausserdem das Flussbett und bauen naturnahe Teichlandschaften“, wird Projektleiter Patrick Manz in der Mitteilung zitiert. Zudem sehen die Pläne eine Verbesserung des Hochwasserschutzes vor. Dazu soll das bestehende Ufer rechtsufrig verstärkt und an gefährdeten Stellen erhöht werden. hs