LISD setzt auf Kreislaufwirtschaft

Das LISD will helfen, die Klimaerwärmung einzudämmen. Ein nachhaltiger Schritt in diese Richtung sei die Kreislaufwirtschaft. Im Rahmen des Projekts Circular Economy Liechtenstein (CEL) will das Institut dazu beitragen, dass Liechtenstein als ein führendes Land im Bereich Kreislaufwirtschaft positioniert werden kann. Bereits seit drei Jahren führt das Institut Recherchen für das Projekt durch. Der Fokus liegt auf grundlegenden Ressourcenströmen, Prinzipien, Effizienz und Massnahmen. Im laufenden Jahr sollen die Ergebnisse den Angaben des LISD​​​​​​ zufolge in ein „umsetzbares Programm” fliessen.

Das Institut will in diesem Jahr auch das Buch „Urban Energy Transition – Renewable Strategies for Cities and Regions” vorstellen. Es soll als ein Handbuch für städtebauliche Lösungen und Regionalentwicklungsstrategien dienen. Ziel ist es, Städten beim Umstieg auf erneuerbare Energien zu helfen. Das Buch bietet den Angaben zufolge 33 originale Beiträge von über 60 Autoren auf über 700 Seiten. Zum neuen Buch hat das Institut auch ein Video veröffentlicht. ssp