Lindt & Sprüngli stellt Umsatzrekord auf

16. Januar 2018 12:52

Kilchberg ZH - Lindt & Sprüngli hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals mehr als 4 Milliarden Umsatz gemacht. Starke Zuwächse wurden in den Regionen Europa und Rest der Welt erzielt. In den USA trübte Russell Stover die Entwicklung jedoch ein.

Einer Mitteilung von Lindt & Sprüngli zufolge hat der Zürcher Schokoladenhersteller im vergangenen Jahr einen Gruppenumsatz von 4,088 Milliarden Franken erzielt. Gegenüber 2016 haben die Umsätze damit inklusive Währungsgewinnen um 4,8 Prozent zugelegt. Das organische Wachstum betrug 3,7 Prozent und habe aufgrund „der verhaltenen Entwicklung der US-Gesellschaften unterhalb der langfristigen strategischen Zielmarke“ von 6 bis 8 Prozent gelegen, heisst es in der Mitteilung weiter. Die organischen Umsätze in der die USA einschliessenden Region NAFTA waren 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent gefallen.

In der Region Europa konnte Lindt & Sprüngli hingegen ein organisches Umsatzwachstum von 6,2 Prozent vorweisen. Eine besonders positive Entwicklung machte das Unternehmen dabei in den Märkten Grossbritannien und Deutschland aus. 

In der Region Rest der Welt legten die Umsätze um 12,4 Prozent zu. Die China und Japan einschliessende Region leiste „einen immer wichtigeren Beitrag zur Gesamtentwicklung der Lindt & Sprüngli-Gruppe“, erläutert das Zürcher Unternehmen in der Mitteilung. 

Die Betriebsgewinnmarge wird 2017 nach Einschätzungen von Lindt & Sprüngli „innerhalb der langfristigen strategischen Zielsetzung liegen“. Detaillierte Ergebnisse aus dem Jahresabschluss sollen im März vorgestellt werden. hs

Aktuelles im Firmenwiki