Limmiboot will Boote für die Fahrt auf der Limmat anbieten. Bild: zVg/Limmatstadt AG

Limmiboot ermöglicht umweltfreundlichen Spass

12. August 2020 12:21

Dietikon ZH - Das Start-up Limmiboot verleiht an diesem Wochenende erstmals Boote für die Fahrt auf der Limmat. Damit will Firmengründer Tim Schneider den Jahr für Jahr durch Billigboote entstehenden Abfallberg reduzieren.

Tim Schneider hat im Rahmen seiner Maturaarbeit das Konzept für einen Bootsverleih an der Limmat entwickelt und sein Start-up Limmiboot gegründet. Der Jungunternehmer aus Dietikon geht selbst gerne in der Limmat schwimmen und hat dabei auch miterlebt, welche Abfallberge durch das Bööteln entstehen. Billigboote, die für die einmalige Nutzung gedacht sind, finden sich dort genauso wie kaputte Boote. „Nicht zuletzt aus ökologischen Gründen stört mich dies sehr“, schrieb Schneider, als er das Konzept für seine Maturaarbeit erstellt hat.

Und nun feiert sein Start-up Premiere. Am 15. und 16. August wird Limmiboot erstmals Boote verleihen. Diese können an der Werdinsel bezogen werden, Rückgabestelle ist der Auswasserungsplatz Glanzenberg. Auch die Standortwahl hat Tim Schneider mit Bedacht getroffen. Denn auf der Nötzliwiese steht ein Lager für die Arbeiten an der Limmattalbahn. Daher sei beim Bööteln „der Platz am Bahnhof Dietikon immer masslos überfüllt“, so Schneider. Mit dem Standort seines Bootsverleihs möchte er daher etwas Entlastung bieten.

Interessierte müssen sich bei Limmiboot anmelden. Dies ist auf verschiedenen Wegen möglich, wie Schneider auf der Internetseite informiert. Er wird seinen Bootsverleih auch an den Wochenenden 22./23. August und 29./30. August anbieten. jh

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki