Limmatstadt gibt Tipps für die Zeit zuhause

25. März 2020 14:25

Zürich - Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, finden in der Limmatstadt derzeit keinerlei kulturelle Veranstaltungen statt. Die regionale Standortförderung Limmatstadt AG hat ihren Kulturnewsletter daher auf Tipps für die Zeit zuhause umgestellt.

„Normalerweise finden Sie hier Hinweise auf kulturelle Veranstaltungen in der Limmatstadt“, schreibt die Limmatstadt AG in der jüngsten Ausgabe ihres Kulturnewsletters „Kulturperlen“.  „Da aufgrund des Coronavirus bis am 19. April keine Anlässe stattfinden, haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie Sie die Zeit zuhause gestalten können.“

Dabei weist die regionale Standortförderung unter anderem auf zwei literarische Werke aus der Region hin. Die Handlung des Weinkrimis „Rebenrausch“ dreht sich um die Ermordung eines 15-jährigen Mädchens auf dem Weininger Winzerfest. Das Besondere an dem Dietiker Roman „Triumphale Tage in Dietikon“ wiederum ist, dass er von gleich neun Autoren aus Dietikon geschrieben wurde. Für beide Bücher empfiehlt die Limmatstadt AG die Bestellung „in Ihrer lokalen Buchhandlung online“ vorzunehmen.

Das ebenfalls empfohlene Buch „Heute habe ich beinahe was erlebt“ von Ursus Wehrli soll zum Führen eines Tagebuchs motivieren. „Nehmen Sie sich jeden Tag etwas Zeit dafür und lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf“, rät die Limmatstadt AG. Ein weiterer Tipp erinnert an das Spiel Stadt Land Fluss, das viele wahrscheinlich noch aus ihrer Schulzeit kennen.

Zu guter Letzt wird in den „Kulturperlen“ ein Rezept von Starköchin Agnes Amberg präsentiert. Wer weitere Tipps für die Zeit zuhause habe, wird aufgefordert, sich per Mail bei der Limmatstadt AG zu melden. hs

Aktuelles im Firmenwiki