Die Integral desing-build AG mit Sitz im JED in Schlieren ist neuer Aktionär der regionalen Standortförderung Limmatstadt AG. Bild: zVg

Limmatstadt begrüsst Integral als neue Aktionärin

07. April 2021 11:04

Limmatstadt - Die Limmatstadt AG hat mit der auf Innenausbau spezialisierten Integral design-build AG aus Schlieren eine neue Aktionärin gewonnen. Damit zählt der Standortförderer aktuell 170 Aktionäre und zwölf Netzwerkpartner.

Die Standortförderungsorganisation Limmatstadt AG hat mit der Schlieremer Integral design-build AG eine neue Aktionärin bekommen.  Die Limmatstadt zählt nun nach Angaben von Geschäftsführerin Jasmina Ritz insgesamt 170 Aktionäre und zwölf Netzwerkpartner.

Integral design-build AG hat sich laut Medienmitteilung auf den Bereich der neuen Arbeitswelten spezialisiert. Das Schlieremer Unternehmen bietet aber auch ganz allgemein Gesamtleistungen für den Innenausbau. Das reicht vom Workplacemanagement und Design bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe. Integral übernehme alle Phasen der Entwicklung, Planung und Realisierung von Arbeitswelten, heisst es dort. Mit dem maximalen Einsatz von digitalen Prozessen und 3D-Werkzeugen würden die neuen Arbeitswelten visualisiert und ein reibungsloser Planungs- und Bauprozess sichergestellt.

Integral realisierte im vergangenen Jahr die neue Arbeitslandschaft der Halter AG und ihrer Schwestergesellschaften im JED Schlieren.

Das Unternehmen ist 2016 als W21 Innenausbau AG durch Peter Pfiffner – Inhaber der Pfiffner AG in Altstetten – und Michael Peter gegründet worden. Heute habe Integral als Schwestergesellschaft der Halter AG zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Architektur, Design und Ausführung. Das Unternehmen betreue derzeit 30 laufende Projekte in der ganzen Schweiz. gba

Mehr zu Integral design-build AG

Aktuelles im Firmenwiki