Limmatboote werden grüner

20. November 2019 13:54

Zürich - Die Zürichsee Schifffahrtgesellschaft ersetzt drei auf der Limmat eingesetzte Boote durch Boote mit Elektroantrieb. Sie sollen ab 2023 genutzt und durch Ökostrom angetrieben werden.

Die Limmatboote Felix, Regula und Turicum sind bereits seit 30 Jahren im Einsatz. Da die Antriebsmotoren und Getriebe das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben, werden sie nun ersetzt, heisst es in einer Medienmitteilung der Zürichsee Schifffahrtgesellschaft (ZSG). Die neuen auf der Limmat eingesetzten Boote werden vollelektrisch angetrieben und ab 2023 eingesetzt.

Die ZSG plant für die Stromversorgung die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf ihrem Gelände. Bis diese fertiggestellt ist, wird Ökostrom der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) bezogen. Mit dem Elektroantrieb wird die ZSG den CO2-Ausstoss um jährlich 100 Tonnen senken.

Die Nachhaltigkeit ist zwar der wichtigste Vorteil der neuen Limmatboote, aber nicht der einzige. So sind bei Felix, Regula und Turicum auch die Innenräume für Personal und Passagiere nicht mehr zeitgemäss, so die ZSG. Die drei neuen Limmatboote werden hingegen ein verbessertes Platzangebot, eine ganzjährige Klimatisierung und Rollstuhltauglichkeit aufweisen. Neben dem attraktiven Design bestechen sie zudem durch niedrigere Unterhalts- und Betriebskosten. jh

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki