Liechtensteins Finanzen behalten Bestnote

02. Juni 2020 13:05

Vaduz - Die Bewertungsagentur Standard & Poor's hat Liechtenstein die Bestnote AAA mit stabilem Ausblick bestätigt. Die gute Bewertung basiert auf der guten Finanzlage des Staatshaushalts. Die Ratingagentur sieht diese auch durch die drohende Abschwächung der Wirtschaft nicht gefährdet.

Mit der Note AAA mit stabilem Ausblick bestätigt Standard & Poor's das Länderrating von Liechtenstein in den vergangenen Jahren, informiert das Ministerium für Präsidiales und Finanzen des Fürstentums Liechtenstein in einer Mitteilung. Dabei habe die Ratingagentur in ihren Berichten „jeweils auf die gesunde Finanz- und Reservenlage der öffentlichen Haushalte“ hingewiesen, heisst es in der Mitteilung weiter.

„Eine Krise, wie sie sich aufgrund der COVID-19-Pandemie ergibt, verdeutlicht die Wichtigkeit eines gesunden Staatshaushalts und ausreichender Reserven“, wird Regierungschef Adrian Hasler in der Mitteilung zitiert. „Damit kann die Wirtschaft kurzfristig unterstützt und die Handlungsfähigkeit des Staats über die kommende wirtschaftlich schwierige Periode gewährleistet werden.“

Vor dem Hintergrund der Pandemie rechne Standard & Poor's denn auch mit einer deutlichen Abschwächung der exportorientierten Wirtschaft Liechtensteins in den nächsten Monaten, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Die Stabilität des Landes werde dadurch nach Ansicht der Ratingagentur aber nicht beeinträchtigt. hs

Mehr zu Wirtschaftspolitik

Aktuelles im Firmenwiki