Liechtensteinische Landesbank führt eBill ein

Die LLB führt als die erste Bank in Liechtenstein die elektronische Rechnung eBill ein. Bild: Chongkian/Wikimedia Commons

Das E-Banking der Liechtensteinischen Landesbank (LLB) wird ab sofort um die neuen eBill erweitert, informiert die Bank in der entsprechenden Mitteilung. Die neue Dienstleistung soll Firmen die Rechnungsstellung und Kontrolle der Debitoren erleichtern. Die elektronische Rechnungsstellung spare Kosten für Material und Porto und vereinfache zudem Arbeitsabläufe, schreibt die LLB. Die Kunden der LLB unter den Rechnungsempfängern wiederum könnten „mit eBill über das E-Banking der LLB bequem und schnell Rechnungen empfangen, kontrollieren und freigeben“. Regelmässig einlaufende Rechnungen können dabei auch automatisch zur Begleichung freigegeben werden.

„Mit eBill setzen wir auf eine innovative und hocheffiziente digitale Lösung für Kunden, die unsere Mobile- und Online-Banking-Lösungen nutzen“, wird Urs Müller, Leiter Division Retail & Corporate Banking der LLB-Gruppe, in der Mitteilung zitiert. „Die LLB ist in Liechtenstein die erste Bank mit diesem Angebot.“

Gleichzeitig mit der Einführung der eBill weitet die LLB andere automatisierte Dienstleistungen im E-Banking-Bereich aus. Kunden können nun Konten und Depots im System eigenständig eröffnen und verwalten. Laut Müller ist die Benutzung der neuen Funktionen „intuitiv und fügt sich nahtlos in das digitale Kundenerlebnis in einer voll integrierten Web-Umgebung ein“. hs