Liechtenstein erhält wieder Bestnote

03. Juni 2019 14:48

Vaduz - Die Ratingagentur S & P Global hat Liechtenstein wieder mit Triple-A und stabilem Ausblick bewertet. Damit gehört das Land weiterhin zu den zehn Ländern der Welt, welche die Bestnote erhalten haben.

S & P begründet die Bestnote laut einer Mitteilung der Regierung mit den positiven Ergebnissen und der guten Vermögenslage der öffentlichen Haushalte des Landes. Der Finanzplatz setze die internationalen Regulierungsanforderungen proaktiv um und arbeite mit den internationalen Organisationen zusammen. Die Wirtschaft sei gerade im Vergleich mit anderen Kleinstaaten breit aufgestellt. Sie habe dank dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Währungs- und Zollunion mit der Schweiz sowohl Zugang zum EU-Binnenmarkt als auch zum Schweizer Wirtschaftsraum. Die Politik agiere vorausschauend und wirksam.

Aus der Sicht von Regierungschef Adrian Hasler bestätigt das Rating die Attraktivität und die Stabilität Liechtensteins als Wirtschaftsstandort. Es zeige auf, wie wichtig vorausschauende Politik und gute Rahmenbedingungen für die Wirtschaft seien. Hasler verwies dabei auf das Blockchaingesetz und den Aufbau der Stabsstelle für Finanzplatzinnovation. 

Weltweit haben nur zehn Länder die Bestnote von S & P Global erhalten, darunter Deutschland, die Schweiz und Singapur. stk

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki