Lidl Schweiz führt Tierwohl-Skala ein

10. Mai 2021 14:04

Weinfelden TG - Lidl Schweiz führt ein Bewertungssystem für seine Fleischprodukte ein. Zusammen mit dem Schweizer Tierschutz hat die Detailhändlerin eine vierstufige Skala für ihre Verpackungen entwickelt. Die ersten Produkte sind bereits in den Regalen des Discounters zu finden.

Lidl Schweiz mit Sitz in Weinfelden führt ein Bewertungssystem für Fleischprodukte ein. Mit Hilfe einer vierstufigen Skala sollen Verbraucher schneller sehen können, wie artgerecht die Haltung der verarbeiteten Tiere war. Die Tierwohl-Skala hat Lidl Zusammenarbeit mit dem Schweizer Tierschutz entwickelt. Sie ist auf den ersten 100 Produkten in allen 151 Lidl-Filialen zu finden, heisst es in einer Medienmitteilung.

Die schnelle Entscheidungshilfe beim Kauf von Fleisch unterscheidet zwischen vier Stufen. Dabei steht ein dunkelgrünes A-Rating für den höchsten und damit besten Standard in der Nutztierhaltung. Dahinter folgen die schlechteren Stufen B, C und D. Das niedrigste Tierwohl signalisiert das rote D-Rating.

Das Tierwohlrating erfolge unabhängig von Produzenten und dem Detailhandel durch das Kompetenzzentrum Nutztiere Schweizer Tierschutz. Die Organisation habe langjährige Erfahrung in der Beurteilung von Nutztierhaltung, Tiertransporten und Schlachtbetrieben sowie der Erarbeitung von Labelrichtlinien, heisst es in der Medienmitteilung. Auch andere Produkte des Detailhandels wie Eier und Milcherzeugnisse würden bereits mit diesem Bewertungssystem gekennzeichnet. ko

Aktuelles im Firmenwiki