Leonteq und VP Bank lancieren erste Produkte unter neuem Emissionsmodell

14. Juli 2022 13:05

Zürich/Vaduz - Leonteq hat ein neues standardisiertes Emissionsmodell für Privat-, Geschäfts- und Retailbanken eingeführt und mit der VP Bank als Sponsor erste strukturierte Produkte lanciert. Dafür wurde in Luxemburg das eigenständige Unternehmen structuringHUB SA gegründet.

Leonteq hat zusammen mit der VP Bank als Garant erste Produkte unter seinem neuen Emissionsmodell lanciert. Es erlaubt Privat-, Geschäfts- und Retailbanken laut einer Medienmitteilung auf einfache Weise, vom Intermediär zum Hersteller von strukturierten Anlageprodukten zu werden. Abgewickelt werden die Emissionen über die neugegründete und von Leonteq unabhängige structuring HUB SA mit Sitz in Luxemburg.

Die Produkte werden bei diesem neuen White-Labelling-Emissionsmodell von Sponsoren garantiert. Leonteq übernimmt in einer ersten Phase die Absicherung.

„Die neue Plattform reduziert die Markteinführungszeit und die Kosten für die Anbindung an unser Ökosystem deutlich“, wird Leonteq-CEO Lukas Ruflin zitiert. „Damit können Banken ihre eigenen massgeschneiderten Produkte mit dem besten Optionspreis anbieten.“ Dieses innovative Emissionsmodell ermögliche es der VP Bank, „strukturierte Produkte auf eine hochautomatisierte und effiziente Weise anzubieten“, so ihr CEO Paul Arni. Leonteq und die VP Bank waren im Januar eine Kooperation für die Herstellung und den Vertrieb von strukturierten Produkten eingegangen.

Im Gegensatz zu einer kompletten White-Labelling-Partnerschaft erbringen Sponsoren nur die üblichen kommerziellen Dienstleistungen. Die strukturierten Produkte und die damit verbundenen Absicherungspositionen werden in der Bilanz von structuringHUB und nicht in jener der Sponsoren ausgewiesen. Das reduziere die Komplexität, so Leonteq. mm

Aktuelles im Firmenwiki