Leonteq lässt sich in Dubai nieder

06. Januar 2021 09:29

Zürich - Die Leonteq AG wird ihre Kundschaft in der Golfregion künftig von Dubai aus betreuen. Mit dem Büro am Golf will der Zürcher Spezialist für strukturierte Anlageprodukte das Marktpotenzial auf der Arabischen Halbinsel besser ausschöpfen.

Die Leonteq AG eröffnet ein Büro in Dubai. Wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt, sei dies „ein logischer Schritt“, um das Geschäft im Nahen Osten auszubauen. Damit werde Leonteq gut positioniert sein, um ihre strukturierten Anlageprodukte „über die Vereinigten Arabischen Emirate hinaus – die sie in den letzten Jahren von ihrer Londoner Niederlassung aus betreut hat – auch im Markt des Golf-Kooperationsrates (GCC) anzubieten“. 

Die Eröffnung des neuen Büros in Dubai bezeichnet Leonteq-CEO Lukas Ruflin als „ein wichtiges Tor zum GCC-Markt“. Die Präsenz im Nahen Osten unterstreiche Leonteqs Engagement, ihr Angebot in dieser Region zu erweitern.

Leonteq (Middle East) Ltd. wird von Mohamed El-Buhali geleitet. Seit er 2012 zu Leonteq stiess, habe er das Vertriebsgeschäft für den Nahen Osten und Nordafrika erfolgreich aufgebaut und für dortige Kunden Investitionslösungen entwickelt. „Sobald wir in Dubai vollständig etabliert sind, wollen wir in den nächsten Jahren unsere lokalen Dienstleistungen um ein Scharia-konformes Angebot erweitern“, wird El-Buhali in der Mitteilung zitiert. mm

Aktuelles im Firmenwiki