Leonteq findet Partner in Südafrika

23. April 2020 11:00

Zürich/Kapstadt - Leonteq hat mit der Rand Merchant Bank aus Kapstadt eine Zusammenarbeit begonnen. Beide werden künftig bei Emission und Vertrieb von strukturierten Anlageprodukten kooperieren.

Wie die Leonteq AG am Donnerstag bekanntgab, ist sie mit der südafrikanischen Rand Merchant Bank eine Partnerschaft eingegangen. Laut einer Medienmitteilung werden beide Unternehmen strukturierte Anlageprodukte an ihre jeweiligen Kunden vertreiben. Die ersten Produkte werden voraussichtlich Ende 2020 emittiert. Grösster Aktionär von Leonteq ist die Raiffeisen Schweiz

Die Rand Merchant Bank, eine Sparte der FirstRand Bank Limited, wird sich dabei der Technologieplattform von Leonteq für White-Label-Emittenten anschliessen. Zudem werde sie die Expertise von Leonteq für die Erstellung und den Vertrieb strukturierter Anlagen nutzen. Leonteq werde seinerseits „eine breite Palette von Dienstleistung entlang der gesamten Wertschöpfungskette anbieten“.

„Diese Zusammenarbeit wird unseren Kunden einzigartigen Zugang zu strukturierten Anlageprodukten aus dieser Region eröffnen“, wird der CEO von Leonteq, Lukas Ruflin, in der Medienmitteilung zitiert.

Die Partnerschaft mit Leonteq werde es der Rand Merchant Bank ermöglichen, ihr Finanzdienstleistungsangebot zu erweitern und damit mehr Wert für ihre Kunden zu schaffen, so Hendrik Fourie, Head of Structuring der Rand Merchant Bank. „Mit ihrer automatisierten Plattform und ihren umfangreichen Vertriebsmöglichkeiten in Europa und Asien ist Leonteq der ideale Partner.“ mm 

Aktuelles im Firmenwiki