Leclanché sichert sich neue Finanzierung

27. Juli 2017 10:28

Yverdon-les-Bains VD - Der Energiespeicherhersteller Leclanché hat eine finanzielle Schieflage durch eine neue Finanzierung von 18,5 Millionen Franken überwunden. Für den Herbst ist eine weitere Finanzierung geplant.

Die finanziellen Probleme von Leclanché waren der Unternehmensführung seit Ende Mai bekannt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Im Juli haben die bisherigen Investoren Golden Partners und Bruellan eine Zahlung über 18,5 Millionen Franken geleistet. Bei der Generalversammlung sind Tianyi Fan und Cathy Wang von Golden Partners in den Verwaltungsrat gewählt worden. In diesen zieht zudem Pierre-Alain Graf als unabhängiges Mitglied ein. Auch alle weiteren Vorschläge des Verwaltungsrates sind von den Aktionären angenommen worden.

Leclanché prüft nun die Übernahme einer Firma, die Software für Energiespeichermanagementlösungen entwickelt. Für den Oktober ist zudem ein Finanzzufluss von weiteren 30 Millionen Franken geplant. Das Unternehmen prüft derzeit noch seine Möglichkeiten. „Wir sind sehr dankbar, dass unsere langfristigen Investoren Golden Partners und Bruellan sich zu diesen Investitionen entschlossen haben, wodurch es der Geschäftsleitung möglich ist, den nächsten Wachstumsschritt zu machen“, wird Verwaltungsratschef Jim Atack in der Mitteilung zitiert. jh

Aktuelles im Firmenwiki