Leclanché erhält Zertifikat für Umweltmanagement

01. Dezember 2016 12:02

Yverdon-les-Bains VD - Der Energiespeicherhersteller Leclanché ist gemäss ISO 14001:2015 zertifiziert worden. Damit wird das Umweltmanagement einschliesslich der Fertigungsprozesse bestätigt.

Leclanché ist laut einer Medienmitteilung von der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme (SQS) zertifiziert worden. Leclanché nutzt für seine Lithium-Ionen-Batterien einen wasserbasierten Herstellungsprozess, der nach Unternehmensangaben weltweit ausschliesslich von Leclanché durchgeführt wird. Dadurch wird auf chemische Lösungsmittel verzichtet. Dieses Bekenntnis zum Umweltschutz zeigt sich im gesamten Produktionsprozess bis hin zur Einsparung von Ressourcen durch die Vermeidung von Abfällen. Für dieses Herstellungsverfahren ist das Schweizer Unternehmen nun zertifiziert worden.

Durch die Akkreditierung werde das umfassende Bekenntnis von Leclanché zur Umwelt unterstrichen, heisst es von Geschäftsführer Anil Srivastava. Er hofft, dass sowohl die Zertifizierung als auch das Konzept, erneuerbare Energien zu speichern, die gesamte Branche inspirieren werde. Leclanche ist im Rahmen seines Engagements für Nachhaltigkeit auch Mitglied der Schweizer Interessenorganisation Batterieentsorgung INOBAT. jh

Aktuelles im Firmenwiki