Landis+Gyr macht Stromnetze intelligenter

19. Dezember 2016 11:36

Zug - In Deutschland sind Verteilungsnetzbetreiber verpflichtet, ab 2017 intelligente Messgeräte einzuführen. Das Schweizer Unternehmen Landis+Gyr präsentiert auf der Fachmesse E-world im Februar entsprechende Lösungen.

Mit dem Smart Meter-Gateway S 560 wird Landis+Gyr auf der Messe im deutschen Essen eine Lösung präsentieren, mit der es Energieversorgern ermöglicht wird, die Einführung intelligenter Stromzähler, sogenannte Smart Meter, zu erleichtern. „Für den Smart Meter Rollout brauchen Energieversorger jetzt Geräte, die die gesetzlichen Vorgaben erfüllen und gleichzeitig einen schnellen Einbau und eine zukunftssichere Nutzung ermöglichen“, wird Thorsten Klöpper, Mitglied der deutschen Geschäftsleitung von Landis+Gyr, in einer Medienmitteilung zitiert. „Das Smart Meter Gateway S 560 bietet Versorgern diese entscheidenden Wettbewerbsvorteile.”

Bei der zwischen dem 7. und 9. Februar stattfindenden E-world wird Landis+Gyr weitere Produkte vorstellen. Darunter befindet sich auch ein neues modulares Lösungspaket für intelligente Stromnetze. Damit können Mittel- und Niederspannungsverteilnetze kontrolliert werden. Angesichts steigender Anforderungen an intelligente Stromnetze bietet Landis+Gyr damit ein Produkt an, mit dem Netzbetreiber Kosten beim Netzausbau reduzieren können, da die Lösung in bestehende Umgebungen integriert werden kann. Über das Internet können Transformerüberwachung oder Einspeisemanagement kontrolliert werden. jh

Mehr zu Landis+Gyr

Aktuelles im Firmenwiki