Landis+Gyr erhält Grossauftrag in den USA

04. Januar 2018 09:53

Zug - Der Zuger Stromzählerproduzent Landis+Gyr hat einen Auftrag in den USA erhalten. Er wird der Wisconsin Public Service Company bei der Netzmodernisierung helfen.

Landis+Gyr hat einen Vertrag mit der Wisconsin Public Service Company (WPS), einem führenden Modernisierer im Bereich Energielieferung und -verwaltung, geschlossen. Landis+Gyr wird dem Unternehmen seine Mehrzwecknetzwerkplattform bereitstellen. Damit kann WPS fortgeschrittene Stromzähler nutzen und das Netz insgesamt modernisieren.

„Durch die Einbindung von Netzintelligenz sowie besonderer Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation und Datenmanagement kann das Versorgungsunternehmen mit Geräten in allen Teilen des Vertriebsnetzes interagieren“, lässt sich Prasanna Venkatesan, Executive Vice President für Amerika bei Landis+Gyr, in einer Mitteilung zitieren. WPS werde unter anderem in der Lage sein, die Kunden ferngesteuert an das Netz anzuschliessen und bei Ausfällen eine bessere Unterstützung anzubieten, schreibt Landis+Gyr. Zusätzliche Softwaresysteme sollen dem Unternehmen dabei helfen, die älteren IT-Systeme auszurangieren.

Landis+Gyr verwaltet bereits seit 2001 das Advanced-Metering-Netz von We Energies, einem Schwesterunternehmen von WPS. ssp

Aktuelles im Firmenwiki