LafargeHolcim wird für nachhaltigen Beton ausgezeichnet

23. Juni 2017 12:39

Zürich - Der Zementriese LafargeHolcim hat ein CSC-Zertifikat für die nachhaltige Produktion von Beton erhalten. Ausgezeichnet wurden zwei Werke in Kanada.

LafargeHolcim hat die Zertifikate vom Concrete Sustainability Council (CSC) erhalten, wie es in einer Mitteilung heisst. Geehrt wurde die umweltfreundliche Produktion von Beton in zwei Transportbetonwerken in Kanada. Sie konnten den Angaben des Konzerns zufolge insbesondere mit ihrer „gut nachvollziehbaren Wertschöpfungskette“ punkten. Beide Werke wurden zudem auch aufgrund ihres umweltfreundlichen Wassermanagements und Massnahmen in den Bereichen Gesundheit und Sicherheit ausgezeichnet. Die vergebenen CSC-Zertifikate sind laut der Mitteilung die ersten ihrer Art für einen Baustoffproduzenten in Nordamerika.

„Wir freuen uns, als erstes Unternehmen in Nordamerika Träger diese Auszeichnung zu sein. Damit können wir unseren Kunden als erstes Unternehmen der Region nachhaltig zertifizierten Beton anbieten“, wird Pascal Casanova, Konzernleitungsmitglied für die Region Nordamerika bei LafargeHolcim, in der Mitteilung zitiert. „Wir ermuntern die gesamte Bauindustrie auf, ihrer Verantwortung bei der Nutzung von nachhaltig hergestelltem Beton gerecht zu werden“, ergänzt er.

Das CSC Responsible Sourcing System für Beton wurde von der CSC zusammen mit Industrievertretern und Zertifizierungsinstituten entwickelt. LafargeHolcim ist eines der Gründungsmitglieder der Initiative. Mit dem weltweiten System zur Zertifizierung von nachhaltig produziertem Beton, will CSC die Betonindustrie weiterentwickeln und die wichtige Rolle von nachhaltigem Beton im Baubereich unterstreichen.  ssp

Aktuelles im Firmenwiki