LafargeHolcim will mehr Ziegel für Malawi produzieren

27. November 2019 11:29

Zug - LafargeHolcim baut seine Produktionskapazitäten für Durabric-Ziegel in Malawi aus. Durabric-Ziegel werden aus Zement und Erde gepresst und sind nachhaltiger als die in Malawi verwendeten Lehmziegel. Der Ausbau soll erschwinglichen Wohnraum in Malawi fördern.

 

LafargeHolcim erweitert seine Produktionskapazitäten für Durabric-Ziegel in Malawi, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Durabric ist eine von LafargeHolcim entwickelte Technologie. Beim Herstellungsprozess von Durabric-Ziegeln wird eine Mischung aus Erde, Sand, Zement und Wasser gepresst und ohne Brennen ausgehärtet. Im Gegensatz zu Lehmziegeln – das in Malawi am meisten verwendete Baumaterial –  muss für Durabric-Ziegel also Brennholz gebrannt werden. Durabric-Ziegel sind ausserdem dreimal stabiler als herkömmliche Ziegel und verursachen nur ein Fünftel der CO2-Emissionen, wie LafargeHolcim schreibt.

Der Ausbau von LafargeHolcim in Malawi ist Teil des 14Trees-Joint-Ventures mit CDC, Grossbritanniens Organisation zur Entwicklungszusammenarbeit. Das gemeinsame Projekt soll zum Bau von erschwinglichem Wohnraum in Afrika beitragen und dabei die Umwelt schonen. ssp

Mehr zu LafargeHolcim

Aktuelles im Firmenwiki