LafargeHolcim weitet Handelsnetzwerk aus

15. Juni 2017 15:10

Zürich - Der Zementriese LafargeHolcim will sein Einzelhändlernetz für Baustoffe in der Region Naher Osten und Afrika ausbauen. Dazu fasst er die dortigen Geschäfte unter dem Markennamen Binastore zusammen.

LafargeHolcim verfügt mit einem Netzwerk von rund 500 Geschäften bereits über ein bedeutendes Netzwerk in der Region Naher Osten und Afrika. Nun will der Konzern sein Einzelhandelsnetz unter dem neuen Markennamen Binastore weiter ausbauen. Binastore soll sich an Endkonsumenten, Handwerker, Eigenheimerbauer und kleinere Bauunternehmer richten und LafargeHolcim-Produkte sowie Baustoffe von Partnerunternehmen verkaufen.

Erste Binastore-Geschäfte wurden laut einer Medienmitteilung bereits in Algerien, im Irak, in Kamerun und im Libanon eröffnet. Bestehende Geschäfte sollen nun schrittweise umbenannt werden. Neue Geschäfte werden bereits unter dem neuen Markennamen eröffnet. Das Netzwerk soll künftig die ganze Bandbreite an Läden abdecken.

„Unsere Vision ist es, das grösste Retail-Netzwerk für Baustoffe in der Region Naher Osten, Afrika aufzubauen. Binastore wird ein renommierter Markenname für Bauunternehmer und Handwerker in der Region werden“, so Sâad Sebbar, Konzernleitungsmitglied für die Region Naher Osten, Afrika. ssp

 

Aktuelles im Firmenwiki