LafargeHolcim sieht sich auf Kurs

25. Oktober 2019 12:30

Zug - LafargeHolcim konnte seinen Umsatz auf vergleichbarer Basis im dritten Quartal steigern. Ausserdem ist der Zementriese profitabler geworden. Die Finanzziele für das Gesamtjahr 2019 werden bestätigt.

LafargeHolcim hat im dritten Quartal 2019 einen Nettoverkaufsertrag von 7,14 Milliarden Franken erzielt. Auf vergleichbarer Basis bedeutet dies ein Plus von 4,9 Prozent. Alle Regionen und Segmente konnten ihren Umsatz steigern. Nominal resultierte allerdings nach den Verkäufen von Unternehmensteilen ein Minus von 3 Prozent.

Der wiederkehrende Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) ist um 0,8 Prozent auf 1,88 Milliarden Franken gestiegen. Auf vergleichbarer Basis wäre der EBITDA um 6,4 Prozent gestiegen.

„Im dritten Quartal haben wir zum fünften Mal in Folge unsere Profitabilität überproportional steigern können. Damit sind wir auf Kurs, alle unsere Ziele für 2019 zu erreichen“, wird CEO Jan Jenisch in einer Medienmitteilung zitiert. Der Konzern erwartet ein Wachstum beim vergleichbaren Umsatz von 3 bis 5 Prozent und beim wiederkehrenden EBITDA von mindestens 5 Prozent. ssp

Mehr zu LafargeHolcim

Aktuelles im Firmenwiki