KW Kleintal trägt zum Amphibienschutz bei

28. April 2020 13:07

Isenthal UR/Altdorf - Das Wasserkraftwerk (KW) Kleintal der Elektrizitätswerk Altdorf AG (EWA) leistet dank seiner höchsten ökologischen Zertifizierung einen Beitrag für ökologische Verbesserungen. Damit wurde jetzt der Amphibienschutz in der Umgebung verbessert.

Durch das KW Kleintal konnte jetzt laut einer Medienmitteilung einiges für den Amphibienschutz im 5,5 Kilometer langen Amphibienlaichgebiet zwischen Seedorf und Bauen am Westufer des Urnersees getan werden. Dies geht auch auf die besondere ökologische Zertifizierung dieses Wasserkraftwerks zurück.

Allen EWA-Kraftwerken wurde das Zertifikat naturmade basic verliehen, dreien sogar die höchste ökologische Auszeichnung naturemade star. Letzteres bedeutet auch, dass für jede Kilowattstunde des produzierte Stroms ein Rappen in einen Ökologie-Fonds fliesst. Das Kraftwerk Kleintal in der Gemeinde Isenthal hat dieses Zertifikat 2012 erhalten. Sein Geld aus diesem Fonds floss nun in ein Projekt zum Schutz von Erdkröten. Es schafft vielen von ihnen verschiedene Möglichkeiten, auf den Wanderungen zu ihren Laichplätzen am See und zurück die Strasse gefahrlos zu überqueren.

„Die Korporation Uri und der Kanton haben entlang der Bauerstrasse Land zur Verfügung gestellt, das für die Schutzmassnahmen gebraucht wurde“, erklärt Armin Schuler, Leiter Betrieb Kraftwerke von EWA. „Wir konnten so zusammen mit der Fachstelle Natur und Landschaft des Kantons Uri und in Abstimmung mit den Urner Umweltverbänden ein Projekt ausarbeiten, für das auch noch Mittel des Bundes ausgelöst werden konnten.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki