Kuros vergrössert Patentportfolio

22. Juli 2020 10:22

Schlieren ZH - Kuros Biosciences hat ein weiteres europäisches Patent erhalten. Durch einen zusätzlichen positiven Bescheid aus Japan vergrössert das Unternehmen sein Portfolio an Patenten für Knochenersatzprodukte weiter.

Kuros Biosciences hat für sein Knochenersatzmittel MagnetOs ein neues europäisches Patent und einen positiven Bescheid aus Japan erhalten, wie aus einer Medienmitteilung des Schlieremer Unternehmens hervorgeht. Das europäische Patent ist der niederländischen Tochtergesellschaft Kuros Biosciences BV zugesprochen werden.

MagnetOs wird bei der Spondylodese eingesetzt, der Versteifung von Wirbelkörpern. Das Knochenersatzmittel steht unter anderem in Kittform zu Verfügung. Das neue europäische Patent bezieht sich auf die Zusammensetzung dieses Mittels und stärkt die Position von Kuros in diesem Marktsegment. Insgesamt verfügt die Schlieremer Firma bereits über mehr als 20 Patente.

Die auf die Entwicklung von Produkten im Bereich Wundheilung und Geweberegeneration spezialisierte Kuros Biosciences AG ist eine Ausgliederung aus der Universität Zürich (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Das Unternehmen hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh

Aktuelles im Firmenwiki