Kuros ruft ausserordentliche Generalversammlung ein

29. Oktober 2019 10:23

Schlieren ZH - Das Schlieremer Unternehmen Kuros Biosciences möchte sein Stammaktienkapital um 6 bis 12 Millionen Franken erhöhen. Dazu führt es Mitte November eine ausserordentliche Generalversammlung durch.

Kuros Biosciences führt die ausserordentliche Generalversammlung am 19. November am Firmensitz in Schlieren durch, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Mit der geplanten Erhöhung des Stammaktienkapitals um 6 bis 12 Millionen Franken möchte das Unternehmen die Vermarktung seines Knochenersatzmittels MagnetOs vorantreiben. In diesem Zusammenhang verweist Kuros Biosciences auf jüngst vorgelegte Daten, die belegen, dass MagnetOs vergleichbaren Produkten bei verschiedenen Arten der Spondylodese, der Versteifung von Wirbelkörpern, überlegen ist.

Darüber hinaus gibt es bei Kuros Biosciences Überlegungen, zusätzliche Investitionen in die klinische Entwicklung von Fibrin-PTH zu tätigen. Kuros hat den Produktkandidaten ebenfalls für Anwendungen im Bereich der Spondylodese entwickelt. Für die erste Hälfte des Jahres 2021 werden Daten aus einer Phase-2a-Studie erwartet. Die zusätzlichen Investitionen würden dazu dienen, die strategische Position von Kuros zu verbessern, wie es in der Mitteilung heisst.

Die auf die Entwicklung von Produkten im Bereich Wundheilung und Geweberegeneration spezialisierte Kuros Biosciences AG ist eine Ausgliederung aus der Universität Zürich (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Das Unternehmen hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh 

Aktuelles im Firmenwiki