Kuros nimmt bei Kapitalerhöhung 6 Millionen Franken ein

15. September 2022 14:42

Schlieren ZH - Kuros Biosciences hat das Ergebnis einer Kapitalerhöhung durch Ausgabe neuer Aktien bekanntgegeben. Der Erlös beläuft sich auf 6 Millionen Franken durch eine Privatplatzierung von 3‘750‘000 neuen Aktien.

Das Schlieremer Unternehmen Kuros Biosciences hat durch eine Privatplatzierung von 3‘750‘000 neuen Aktien 6 Millionen Franken eingenommen. Die neuen Aktien wurden laut Medienmitteilung zu einem Preis von 1,60 Franken pro Stück platziert.

„Der erfolgreiche Abschluss dieser Privatplatzierung gibt Kuros die Möglichkeit, seine Betriebslaufzeit bis ins zweite Quartal 2024 zu verlängern, die Ergebnisse der Phase-2-Studie von Fibrin-PTH bei Wirbelsäulenfusion abzudecken und die Vorbereitungsarbeiten für Phase 3 mit diesem Programm abzuschliessen“, wird Joost de Bruijn, CEO von Kuros, zitiert. „Das wird auch die weitere klinische Entwicklung unseres MagnetOs-Knochentransplantats und dessen beschleunigte Vermarktung unterstützen“, so de Bruijn weiter.

Die Platzierung wurde mit zwei Investoren durchgeführt, nämlich Optiverder B.V. im niederländischen Delft und Pegasus Global Opportunity Fund Ltd., ein Fonds mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln, der von Alpha Capital AG in Zürich verwaltet wird.

Die Neuen Aktien entsprechen laut der Mitteilung von Kuros 11,4 Prozent des Aktienkapitals der Gesellschaft vor der Platzierung. Nach der Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister Zürich wird das Aktienkapital der Gesellschaft aus 36‘561‘378 Aktien mit einem Nennwert von je 0,10 Franken bestehen. Um eine schnelle und flexible Kapitalerhöhung zu ermöglichen, wurde das Bezugsrecht der bestehenden Aktionäre ausgeschlossen, heisst es in der Mitteilung von Kuros.

Kuros Biosciences AG ist eine Ausgründung aus der Universität Zürich (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Das Unternehmen hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. gba 

Mehr zu Kuros Biosciences

Aktuelles im Firmenwiki