Kuros kann Kapitalerhöhung vornehmen

17. Juli 2019 13:25

Schlieren ZH - Das Schlieremer Unternehmen Kuros Biosciences darf seine geplante Kapitalerhöhung nun doch vornehmen. Die Aktionäre haben den Antrag des Verwaltungsrates im zweiten Anlauf genehmigt.

Kuros Biosciences hat am Mittwoch eine ausserordentliche Generalversammlung durchgeführt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die Vorschläge des Verwaltungsrates zu einer Kapitalerhöhung sind dabei von den anwesenden Aktionären akzeptiert worden. Bei der ordentlichen Generalversammlung im Mai war die notwendige Zweidrittelmehrheit nicht zustande gekommen.

So kann Kuros nun das genehmigte Kapital von derzeit 1.592.246 Aktien auf 4 Millionen Aktien mit einem Nominalwert von jeweils 1 Franken erhöhen. Das bedingte Kapital für Anleiheobligationen und vergleichbare Instrumente kann von 1.720.585 Aktien auf ebenfalls 4 Millionen Aktien mit einem Nominalwert von 1 Franken erhöht werden. Und auch für die Erhöhung des bedingten Kapitals für Mitarbeiterbeteiligungen von 1.389.647 auf 2.248.389 Aktien zu jeweils 1 Franken haben die Aktionäre ihre Zustimmung gegeben.

Die auf die Entwicklung von Produkten im Bereich Wundheilung und Geweberegeneration spezialisierte Kuros Biosciences AG ist eine Ausgliederung aus der Universität Zürich (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Das Unternehmen hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh

Aktuelles im Firmenwiki