Kuros erhält Meilensteinzahlung aus den USA

17. Mai 2021 11:44

Schlieren ZH - Kuros Biosciences erhält eine Meilensteinzahlung von 4 Millionen Dollar von seinem amerikanischen Partner Checkmate Pharmaceuticals. Anlass ist der Beginn einer Zulassungsstudie des von Kuros entwickelten Medikaments Vidutolimod.

Das Schlieremer Unternehmen Kuros Biosciences erhält eine weitere Meilensteinzahlung in Höhe von 4 Millionen Dollar von Checkmate Pharmaceuticals. Die Zahlung wurde mit dem Beginn einer Zulassungsstudie von Vidutolimod (CMP-001) fällig. Checkmate hat kürzlich eine Phase-2-Studie begonnen, die Vidutolimod in Kombination mit Nivolumab bei Patienten mit metastasiertem oder inoperablem Melanom untersucht. Die Daten aus diesen Studien sollen laut Medienmitteilung einen Antrag auf eine beschleunigte Zulassung in den USA für die Behandlung von Patienten mit Anti-PD-1-refraktärem fortgeschrittenem Melanom unterstützen.

Bisher hat Kuros im Rahmen der Lizenzvereinbarung 8,25 Millionen Dollar von Checkmate erhalten und hat Anspruch auf weitere 49 Millionen Dollar an Meilensteinen für Einreichung und Zulassung. Darüber hinaus erhält Kuros Lizenzgebühren im hohen einstelligen bis zweistelligen Prozentbereich auf den Nettoumsatz von Vidutolimod.

Joost de Bruijn, CEO von Kuros, begrüsst laut der Mitteilung, dass sein Partner Checkmate das Medikament Vidutolimod in eine für die Marktzulassung notwendige Zulassungsstudie gebracht hat. Vidutolimod dient der Behandlung von Melanomen und anderen Krebsarten.

Checkmate Pharmaceuticals mit Sitz in Cambridge im amerikanischen Bundesstaat Massachusetts ist seit 2015 Lizenznehmer des von Kuros Biosciences entwickelten Präparats CMP-001 oder Vidutolimod. Dieses wird von Checkmate bei verschiedenen Tumorarten eingesetzt, auch gegen den Hautkrebs.

Kuros Biosciences AG ist eine Ausgründung aus der Universität Zürich (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Das Unternehmen hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. gba 

Aktuelles im Firmenwiki