Künstliche Intelligenz hilft in der Physiotherapie

22. September 2021 09:23

Rapperswil-Jona SG - Ein neues System soll dank Künstlicher Intelligenz erkennen, ob Übungen in der Physiotherapie richtig ausgeführt werden. Es ist an OST – Ostschweizer Fachhochschule entwickelt worden. Das Projekt hat nun auch eine Auszeichnung erhalten. 

Das Interdisciplinary Center for Artificial Intelligence (ICAI) der OST – Ostschweizer Fachhochschule hat ein innovatives System für die Physiotherapie entwickelt. Dieses kann in Echtzeit überwachen, ob Patientinnen und Patienten ihre Übungen richtig ausführen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Es basiert auf der Künstlichen Intelligenz und nutzt eine Kamera. So kann es die Pose detektieren und direkt via Monitor eine Rückmeldung geben.

Derzeit überwachen in erster Linie Fachpersonen, ob Übungen in der Physiotherapie richtig durchgeführt werden. Allerdings sei dies kostspielig, zeitaufwendig und oft mangele es an Fachpersonal. Die Entwicklung soll hier Abhilfe schaffen.

Das Potenzial des Forschungsprojekts wurde auch von einer Fachjury erkannt. So durfte das ICAI eine der Finalisten-Auszeichnungen in der Kategorie Organisation des LEADER Digital Award (LDA) entgegennehmen. Für die Auszeichnung hatten sich 43 Digitalprojekte aus der Ostschweiz beworben. ssp
 

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki