Kühne + Nagel will in Technologie-Start-ups investieren

15. Januar 2018 09:07

Schindellegi SZ/Singapur - Das Logistikunternehmen Kühne + Nagel will eine Gemeinschaftsfirma mit der Investmentgesellschaft Temasek aus Singapur gründen. Über diese wollen die beiden Partner in Start-ups investieren, die innovative Technologien für die Logistik entwickeln.

Für die Gründung der Gemeinschaftsfirma haben Kühne + Nagel und Temasek nun eine Absichtserklärung unterzeichnet, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Ziel des gemeinsamen Unternehmens ist es, weltweit in Start-ups zu investieren, die Technologien und Dienstleistungen entwickeln, welche die Logistikbranche umkrempeln. Der Fokus soll auf den Bereichen Big Data, Blockchain, künstliche Intelligenz, Robotik und Predictive Analytics liegen.

„Dieses Joint Venture wird die Transformation in der Logistikbranche beschleunigen“, lässt sich Jörg Wolle, Verwaltungsratspräsident von Kühne + Nagel, zitieren. „In unserer Kooperation bringen wir die fokussierte und langfristig ausgerichtete Investmentstrategie und -expertise von Temasek mit dem weltweiten Logistiknetzwerk und dem Know-how von Kühne + Nagel zusammen.“

Kühne + Nagel hat seinen Sitz in der Greater Zurich Area und ist mit rund 1300 Standorten in mehr als 100 Ländern präsent. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen in den Bereichen See- und Luftfracht, Kontraktlogistik und Landverkehr.

Temasek ist eine staatliche Investmentgesellschaft aus Singapur. Sie besitzt ein Portfolio von umgerechnet rund 201 Milliarden Franken und deckt ein breites Spektrum von Branchen ab. ssp

Mehr zu Kühne + Nagel

Aktuelles im Firmenwiki