Kühne + Nagel richtet Kontraktlogistik neu aus

09. März 2020 12:05

Schindellegi SZ - Kühne + Nagel veräussert einen Grossteil seines britischen Kontraktlogistikgeschäfts. Der strategische Fokus in dem Land liege künftig bei Aerospace, Government und Pharma.

Kühne + Nagel hat weite Teile seines Kontraktlogistikgeschäfts in Grossbritannien an XPO Logistics verkauft. Wie das Logistikunternehmen mitteilt, haben beide Partner eine verbindliche Vereinbarung darüber geschlossen. Über finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart. Die Fusion wird für die zweite Jahreshälfte erwartet. 

Der Verkauf umfasst die Geschäftsfelder Drinks Logistics, Food Services und Retail & Technology. Die vor gut einem Jahr angekündigte strategische Überprüfung des Kontraktlogistikgeschäfts habe die Ziele verfolgt, die Rentabilität zu verbessern und den Fokus auf skalierbare Lösungen zu erhöhen, erklärt Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG, in der Medienmitteilung. „Der heute angekündigte Verkauf ist ein wichtiger Meilenstein in der Umsetzung dieses Plans. Mit XPO Logistics haben wir einen geeigneten Käufer für das Geschäft gefunden, auch aus Sicht unserer Kunden und Mitarbeitenden.“

Die Abstossung genannter Geschäftsbereiche ist Teil der globalen Neuausrichtung der Kontraktlogistik von Kühne + Nagel. Das Unternehmen bleibe in England weiterhin aktiv. Der strategische Fokus liege künftig auf den Geschäftsfeldern Aerospace, Government und Pharma. mm

Mehr zu Kühne + Nagel

Aktuelles im Firmenwiki