Kühne+Nagel macht ersten britischen Kunden CO2-neutral

26. August 2020 11:53

Schindellegi SZ - UK Greetings ist das erste britische Unternehmen, das sich dem Net Zero Carbon-Programm von Kühne+Nagel anschliesst. Durch die Komplettlösung des Schwyzer Logistikers zur CO2-Neutralisierung wird der gesamte Vertrieb von UK Greetings klimaneutral.

Als erstes britisches Unternehmen tritt UK Greetings dem Net Zero Carbon-Programm von Kühne+Nagel bei. Die Komplettlösung zur CO2-Neutralisierung des Logistikers stellt die Transporte von UK Greetings auf besonders klimafreundliche Lösungen um und gleicht die verbleibenden Emissionen mit CO2-Zertifikaten aus. Laut einer Medienmitteilung kümmert sich Kühne+Nagel um den gesamten Prozess und stellt eine reibungslose Koordination mit dem Rest der Lieferkette sicher. 

Kühne+Nagel zitiert in seiner Mitteilung eine aktuelle Erhebung von Deloitte UK, wonach ethisch motivierte Verbraucherausgaben in Grossbritannien ein Rekordniveau erreicht haben. Demnach wählen bereits 43 Prozent der britischen Verbraucher aktiv Marken wegen ihrer ökologischen Werte aus. Vor diesem Hintergrund könne eine klimafreundliche Lieferkette ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal auf dem Markt dieses Landes sein, so Kühne+Nagel.

Sein Unternehmen unterstütze die Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG) der Vereinten Nationen, betont Richard Wilkinson, Operations Director von UK Greetings. „Mit Blick auf die Klimakrise unternimmt UK Greetings alle Anstrengungen, die CO2-Emissionen aus dem Überseeversand zu reduzieren.“

Kühne+Nagels Seefrachtdirektor Matt Laflin konstatiert, dass dieses Programm fast ein Jahr nach seiner Einführung bei den internationalen Kunden auf zunehmende Akzeptanz stösst. „Wir freuen uns, UK Greetings dabei zu unterstützen, den britischen Verbrauchern klimaneutrale Lösungen anzubieten und durch die Entscheidung für eine CO2-neutrale Lieferkette einen wesentlichen Beitrag zu den Zielen der nachhaltigen Entwicklung zu leisten.“

Im Rahmen seines Net Zero Carbon-Programms hat sich Kühne+Nagel selbst verpflichtet, die unternehmenseigenen CO2-Emissionen bis Ende 2020 zu neutralisieren. Bis 2030 werde dies auf alle Transporte von Anbietern wie Fluggesellschaften, Reedereien und Speditionen ausgedehnt. mm

Mehr zu Kühne + Nagel

Aktuelles im Firmenwiki