Kühne + Nagel legt guten Jahresauftakt vor

24. April 2018 12:59

Schindellegi SZ - Die Kühne + Nagel-Gruppe hat Umsätze, Betriebsergebnis und Reingewinn im ersten Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich steigern können. Am Wachstum waren alle Frachtbereiche beteiligt.

Einer Mitteilung der Kühne + Nagel-Gruppe zufolge hat das Schwyzer Logistikunternehmen im ersten Quartal des laufenden Jahres einen Nettoumsatz in Gesamthöhe von 4,86 Milliarden Franken erwirtschaftet. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal entspricht dies einer Steigerung um 13,1 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBIT) legte im selben Zeitraum um 12,9 Prozent auf 236 Millionen Franken zu. Als Reingewinn wurden 184 Millionen Franken ausgewiesen, das sind 11,5 Prozent mehr als im ersten Quartal 2017. 

„Wir sind erfolgreich in das Geschäftsjahr 2018 gestartet und haben in allen Geschäftsbereichen deutliche Volumenzuwächse erzielt“, wird Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG, in der Mitteilung zitiert. „Dieses Wachstum und weitere Produktivitätssteigerungen führten dazu, dass wir unser Ergebnis deutlich verbessert haben.“

In der Seefracht konnte das abgewickelte Frachtvolumen um 5,0 Prozent auf 1,08 Milliarden Standardcontainer gesteigert werden. Das EBIT in diesem Geschäftsbereich stieg um 4,3 Prozent auf 97 Millionen Franken an. In der Luftfracht wurde mit 422.000 Tonnen 20,6 Prozent mehr Fracht abgewickelt als im Vorjahresquartal. Beim EBIT wurde eine Steigerung um 12,5 Prozent auf 81 Millionen Franken realisiert. 

Im Landverkehr konnte der Nettoumsatz um 16,4 Prozent verbessert werden. Das EBIT fiel um 17 Millionen Franken höher aus als im Vorjahresquartal. Lediglich bei der Kontraktlogistik musste Kühne + Nagel einen Rückgang des EBIT um 34 Millionen Franken gegenüber dem ersten Quartal 2017 hinnehmen. Die Logistikgruppe führt dies auf eine Neuausrichtung in Grossbritannien und hohe Investitionskosten zurück. hs

Mehr zu Kühne + Nagel

Aktuelles im Firmenwiki